St. Anton

Die Partenkirchner lieben ihr Sankt Anton, das kleine Wallfahrtskloster am Fuß des Wank und mit Blick auf die Zugspitze, vor allem wegen des heiligen Antonius. Drei Votivtafeln geben Zeugnis davon, dass sie sich in Not- und Kriegszeiten dem Schutz des Heiligen anvertraut haben. Auch persönlich vertrauen sie auf seine Fürbitte. Aber das Kirchlein ist auch künstlerisch ein Juwel.



Gottesdienstordnung St. Anton

Montag, 12.9.2022
7.30 Uhr Hl. Messe für + Maria, Anna Eidenhut
Dienstag, 13.9.2022, hl. Chrysostomus, G
19.00 Uhr Hl. Messe für + Angehörige
Mittwoch , 14.9.2022, Kreuzerhöhung, F
7.30 Uhr Hl. Messe zu Ehren des Hl. Antonius nach Meinung
Donnerstag, 15.9.2022, Gedächtnis der Schmerzen Mariens, G
7.30 Uhr Hl. Messe zu Ehren des Hl. Antonius nach Meinung
Freitag, 16.9.2022, Hll. Kornelius und Cyprian
7. 30 Uhr Hl. Messe zu Ehren des Hl. Antonius nach Meinung
Samstag, 17.9.2022, Stigmata des hl. Franziskus, F 
7.30 Uhr Hl. Messe in besonderem Anliegen  
16.00-17.00 Beichtgelegenheit 

Sonntag, 18.9.2022, 25. Sonntag im Jahreskreis

9.00 Hl. Amt zu Ehren des Hl. Antonius nach Meinung

Montag, 19.9.2022
7.30 Uhr Hl. Messe zu Ehren des hl. Antonius
Dienstag, 20.9.2022, Hll. Andreas Kim Taegon u. Gef.
19.00 Uhr  Hl. Messe zu Ehren des hl. Antonius
Mittwoch , 21.9.2022, Hl. Matthäus
7.30 Uhr Hl. Messe für + Eltern und Angeh.
Donnerstag, 22.9.2022, Mariä Geburt, F
7.30 Uhr  Hl. Messe Bitte um Gesundheit
Freitag, 23.9.2022, Hl. P. Pio von Pietrelcina, G
7.30 Uhr Hl. Messe für + Mutter und Schwester
Samstag, 24.9.2022 
7.30 Uhr Hl. Messe für + Matthias Kuhn
16.00-17.00 Beichtgelegenheit 

Sonntag, 25.9.2022, 26. Sonntag im Jahreskreis 

9.00 Uhr Hl. Amt für Verstorbene der Fam. Schohe 

Wie man Freunde gewinnt


Die Sonntagspredigt vom 25. Sonntag im Jahreskreis
18.9.2022  (Lk 16, 1-13) einfach anklicken

Solange ein Mensch eine innere Distanz zu seinem Besitz wahrt, verurteilt Jesus nicht den Reichtum. Besitz und Reichtum sind Verpflichtung und Chance, Gutes zu tun und Freunde zu gewinnen. 

Zwei Versager


Die Sonntagspredigt vom 24. Sonntag im Jahreskreis
11.9.2022  (Lk 15, 1-10): einfach anklicken

Der verlorene Sohn versündigt sich gegen seinen Vater, verprasst das Erbe mit Dirnen und endet bei den Schweinen: ein Versager.
Aber er findet Vergebung. Der ältere Sohn ist in allem korrekt, aber er kann nicht lieben und vergeben. Letztlich ist er der Versager.

Lernen Sie uns kennen

Bild links: Die Kirchenstiftung bei "Tagespunkt 11": Kirchenpfleger Martin Königsdorfer, Kassier Christian Kratzmair und P. Claus Scheifele ofm, Präses, 
Bild Mitte: Br. Helmut Münch ofm, Mesner und Faktotum im Haus sorgt für Mobilität
Bild rechts: Dekan und Pfarrer von Maria Himmelfahrt in Partenkirchen Andreas Lackermeier

St. Anton von oben betrachtet

St. Anton von einer Drohne aus gesehen. Interessante Aufnahmen der Kirche von oben und innen.
Im Anschluss: Das neue Glockengeläut von St. Anton

https://youtu.be/-55ezrXkom4

13. Juni 2022: Das Antonifest 

Eigentlich hätten wir das Antonifest wieder wie früher feiern können, aber heuer machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Durch heftige Regenfälle wurde das Gras auf dem Hügel so rutschig, dass wir es nicht wagten, den Gottesdienst draußen zu halten. Unsere bewährten Helfer (Bild 2) konnten den Freigottesdienst nicht vorbereiten und mussten sich mit dem bewährten Klosterfrühstück begnügen. 
So verlegten wir den Pontifikalgottesdienst mit Abt Petrus Hohenleitner OSB von Schäftlarn ins Innere der Kirche. Sie war zum Brechen gefüllt. Nichtsdestotrotz versammelten sich auch draußen noch etwas hundert Gläubige. 
Abt Petrus und sein Begleiter P. Rafael brachten aber auch einen Sonnenschein in die Gemeinde. 
Nach dem Gottesdienst ging es dann noch zu einem Frühschoppen in Restaurant Panorama.